Menschen mit Behinderung zeigen, was ihnen wichtig ist

„Entdecke mich!“: Jetzt anmelden zur Kunstaktion

Lupe Kunstaktion (c) Power & Radach
Lupe Kunstaktion
Datum:
Di 3. Nov 2020
Von:
Gemeinsame Pressemeldung von Domkapitel und Bistum Aachen

Aachen. Menschen mit Behinderung wollen wie alle Menschen  am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und ein ganz normaler Teil davon sein. Leider ist das nicht immer der Fall. „Menschen mit Behinderung werden immer noch übersehen. Zu oft bewegen sie sich am Rande“, sagt Gabi Laumen, Seelsorgerin für Menschen mit Behinderung in der Städteregion Aachen. Deshalb laden das Bistum Aachen und die regionalen Seelsorgerinnen und Seelsorger für Menschen mit Behinderung zu einer ganz besonderen Kunstaktion ein, die das Motto der Heiligtumsfahrt 2021 aufgreift.

Die Idee: „Entdecke mich“ oder anders gesagt: „Lass dich entdecken!“ Denn Menschen mit Behinderung können mit ihrem Kunstwerk anderen etwas von sich und ihrem Leben zeigen – ganz persönlich,. „In den vergangenen Jahren hat sich im Leben von Menschen mit Behinderung vieles verändert“, sagt Gabi Laumen. Zum Beispiel haben die UN-Behindertenrechtskonvention und das Bundesteilhabegesetz festgeschrieben, dass Menschen mit Behinderung und überhaupt jeder Mensch ganz natürlich zur Gesellschaft dazu gehört. „Das ist der Grundgedanke von Inklusion und diesen wollen wir auch mit unserer Kunstaktion  stark machen“, betont Peter Derichs, Seelsorger für Menschen mit Behinderung in der Region Heinsberg.

Aber nicht nur die neuen Gesetze sondern auch die Corona-Pandemie hat das Leben von Menschen mit Behinderung in den vergangenen Monaten verändert. Sie hat viele Probleme und Einschränkungen mit sich gebracht. Besuche in Wohn-Einrichtungen sind schwierig, die Menschen müssen Abstand halten. Mit der Kunstaktion „Entdecke mich“ können Menschen mit Behinderung darüber erzählen.

Mitmachen bei der Kunstaktion des können  Menschen mit Behinderung aus dem gesamten Bistum Aachen – egal, ob sie in Einrichtungen leben, im Betreuten Wohnen , bei ihren Familien oder alleine. Die Anzahl der Kunstobjekte ist allerdings begrenzt. Jeder Teilnehmer oder jede Gruppe, die sich anmeldet, erhält einen Holzwürfel in den Maßen 30x30x13 Zentimeter, dessen Innenraum künstlerisch gestaltet werden soll. .Der Kreativität der Solo-Künstler oder Gruppen sind – abgesehen davon, dass der Innenraum des Würfels nicht überschritten werden soll - keine Grenzen gesetzt.

Wer an der Aktion teilnehmen möchte, muss sich bis zum 30. November anmelden. Die Werkphase für die Gestaltung der Holzwürfel startet im neuen Jahr. Zu sehen sind die fertigen Kunstwerke dann zum ersten Mal während der Heiligtumsfahrt Aachen vom 18. bis 28. Juni 2021 in Aachen in einer Ausstellung in der Kirche St. Jakob. „Die Heiligtumsfahrt Aachen im Jahr 2021 will insgesamt eine möglichst inklusive Wallfahrt sein. Dazu leisten wir unter anderem mit der Ausstellung der Kunstwerke im Rahmen der Wallfahrt einen wichtigen Beitrag“, sagt Jutta Busch, Seelsorgerin für blinde und sehbehinderte Menschen im Bistum Aachen. Geplant ist außerdem ein besonderer Tag für Menschen mit Behinderung im Programm der Heiligtumsfahrt. Dieser findet am Mittwoch, 23. Juni 2021, statt. Bei den Planungen werden die jeweiligen Entwicklungen und Regeln für die Corona-Pandemie miteinbezogen. So gibt es bereits jetzt erste Überlegungen, die Ausstellung auch digital erlebbar zu machen.

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger für Menschen mit Behinderung hoffen, dass sich viele Menschen an der Kunstaktion beteiligen und einen  Einblick in ihr Leben geben. „Vielleicht lassen sich damit auch Berührungsängste und Unsicherheiten abbauen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung“, hofft Gabi Laumen und blickt zurück auf die große Kunstaktion, die es zur Heiligtumsfahrt 2014 gab: „Mit anderen etwas gemeinsam gestalten zu können und dann das fertige Ergebnis in einer Ausstellung zu sehen, das ist eine wunderbare Gelegenheit, besonders wenn es darum geht, die eigenen Lebensthemen kreativ und künstlerisch umzusetzen.“

Wer sich an der Kunstaktion „Entdecke mich“ beteiligen möchte, erhält alle Informationen und die Anmeldeformulare im Internet unter:

https://www.bistum-aachen.de/Seelsorge/Seelsorge-mit-Menschen-mit-Behinderung/index.html

Weitere Informationen geben außerdem die Seelsorgerinnen und Seelsorger für Menschen mit Behinderung:

Zum Hintergrund: die Heiligtumsfahrt Aachen und Kornelimünster

Die Heiligtumsfahrt findet vom 18. bis 28. Juni 2021 statt. Tausende Menschen werden sich dann wieder auf den Weg zum Aachener Dom machen. Ihr Ziel sind die vier Tuchreliquien, die seit 1349 alle sieben Jahre aus dem Marienschrein entnommen und zehn Tage lang im Dom und auf dem Katschhof verehrt werden. Dabei handelt es sich der Überlieferung nach um das Kleid Marias, das sie in der Geburtsnacht getragen hat, die Windel Jesu, das Enthauptungstuch des heiligen Johannes des Täufers und das Lendentuch Jesu. 
Das biblische Leitwort für die Heiligtumsfahrt 2021 lautet „Für wen haltet ihr mich?“ (Mt 16,15). Es ist die Frage an die Christen, wie sie Jesus als den von Gott gesandten Christus anerkennen. Ergänzt wird es durch das Motto „Entdecke mich": eine Einladung, das Wahrhaftige im Menschen und in sich selbst zu finden, Christus und den Glauben neu oder anders entdecken durch das Erlebnis der Heiligtumsfahrt.
Nähere Informationen zur Heiligtumsfahrt gibt es unter:

www.heiligtumsfahrt2021.de

www.facebook.com/heiligtumsfahrt

www.instagram.com/heiligtumsfahrt_aachen

Kunstaktion - Broschüre