Euregionales „Gipfeltreffen“ von Delegierten der Heiligtumsfahrten

Anmeldung für Sonntag, 18. Juni 2023, ab sofort möglich

Euregionales „Gipfeltreffen“ von Delegierten der Heiligtumsfahrten (c) Domkapitel Aachen
Euregionales „Gipfeltreffen“ von Delegierten der Heiligtumsfahrten
Datum:
Di. 18. Okt. 2022
Von:
Domkapitel Aachen

Aachen. Zum ersten Mal fand das Jahrestreffen des aus Vertreterinnen und Vertretern der Heiligtumsfahrten Maastricht, Susteren, Hasselt und Tongeren bestehenden Euregiocomités in Aachen statt. Eingeladen hatte Dompropst und Wallfahrtsleiter Rolf-Peter Cremer, der bei dieser Gelegenheit die Nachbarschaft zur großen Aachenfahrt im kommenden Jahr einlud. Aus dem gleichen Grund nahm auch Pfarrer Andreas Möhlig, der Verantwortliche für die Heiligtumsfahrt in Kornelimünster, teil.

Susteren - Tongeren (c) Domkapitel Aachen
Susteren - Tongeren

Zu Beginn der Sitzung übergab Harry Lempens (Susteren) den Komiteevorsitz an Peter Severijns (Tongeren). In einer kurzen Antrittsrede äußerte Severijns, dass er es als eine große Ehre für die  Krönungsfeierlichkeiten in Tongeren betrachte, ausgerechnet in Aachen das Amt zu übernehmen. Hier lägen die Wurzeln der ersten siebenjährigen Heiligtumsprozession in der Euregio. „Fast sieben Jahrhunderte später treffen wir uns in Aachen, wo alles begann. Unsere Organisationen blicken auf eine reiche Geschichte zurück. Es ist unsere Pflicht, sie zu pflegen und für die Zukunft zu bewahren. Unsere euregionalen Treffen können sicherlich dazu beitragen. Wir lernen voneinander, unterstützen uns gegenseitig und können nun gemeinsam mit Aachen die Bedeutung unserer Feste noch besser propagieren." 

In Tongeren, der ältesten Stadt Belgiens, wird die Gottesmutter mit der größten Prozession des Landes verehrt. Das sogenannte „Kroningsfeest“ beginnt am 2. Juli 2023. Erst vor wenigen Wochen wurde in Susteren die Heiligtumsfahrt gefeiert. Übrigens mit Aachener Beteiligung: Eine kleine Delegation rund um Dompropst Cremer war mit dem Entdeckermobil angereist und hatte an den Feierlichkeiten teilgenommen. 

Entdecke mich: die Heiligtumsfahrt Aachen  
 
Seit 1349 kommen Pilgernde, Glaubende, Suchende und Neugierige zur Heiligtumsfahrt, bei der die im Aachener Dom befindlichen Heiligtümer verehrt werden. Bei den Tuchreliquien handelt es sich der Überlieferung nach um das Kleid Marias, das sie in der Geburtsnacht getragen hat, die Windel Jesu, das Enthauptungstuch des heiligen Johannes des Täufers und das Lendentuch Jesu. Sie werden nur alle sieben Jahre dem Marienschrein entnommen. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der siebenjährige Rhythmus allerdings unterbrochen werden: Statt 2021 findet die Wallfahrt erst im kommenden Jahr statt vom 9. bis 19. Juni 2023.

Das biblische Leitwort für die Heiligtumsfahrt 2023 lautet „Für wen haltet ihr mich?“ (Mt 16,15). Es ist die Frage an die Christen, wie sie Jesus als den von Gott gesandten Christus anerkennen. Ergänzt wird es durch das Motto „Entdecke mich": eine Einladung, das Wahrhaftige im Menschen und in sich selbst zu finden, Christus und den Glauben neu oder anders entdecken durch das Erlebnis der Heiligtumsfahrt.  
 
Nähere Informationen zur Heiligtumsfahrt gibt es unter:

www.heiligtumsfahrt2023.de

https://facebook.com/aachenerdomofficial

https://instagram.com/aachenerdomofficial